Wanderwege von der Zschoner Mühle

Einfach toll…

…Grünwärts durch den Zschonergrund, so ganz ohne Auto – die DVB machen’s möglich

Wir möchten Ihnen 3 Vorschläge für eine natur- und stadtnahe, aktive Erholung unterbreiten, zumal diese noch mit kulinarischen und kulturellen Höhepunkten in unserer romantischen Zschoner Mühle ergänzt werden können…

Mit den Straßenbahnlinien 1 und 12 fahren Sie bis Endstation Leutewitz. Es besteht auch die Möglichkeit Haltestelle Gottfried Keller Straße/Roquettestraße zur Buslinie 92 umzusteigen und mit dieser bis Endstation Ockerwitz zu fahren. Vom alten Dorfplatz geht es dann steil in den Zschonergrund, direkt zur Zschoner Mühle.

Wenn Sie sich für den Ausstieg an der Endhaltestelle Leutewitz entschieden haben, nutzen Sie die ALITA (Anruflinientaxi) direkt bis zur Zschoner Mühle.

Hier können Sie den Fahrplan und weitere Informationen erhalten.

An der Zschoner Mühle angekommen, können Sie sich für 3 verschiedene Rundwege unterschiedlichen Charakters entscheiden!


Vorschlag 1:

Den schattigen Talweg von der Zschoner Mühle durch die romantische, sogenannte „Wilde Zschone“ immer entlang des quirlenden, sauberen Baches, Richtung Schulzenmühle, jedoch vor dem Erreichen dieser ehemaligen Mühle geht es linker Hand, dem Hauptweg entlang, nach Pennrich. Sie überqueren die Hauptstraße und biegen in die Oskar Maune Straße ein. Nach etwa 500 Metern befinden Sie sich dann an der Wendeschleife der Bahnlinie 7.

Strecke: ca. 6 Kilometer
Zeit: 1 Stunde, mit langsamen, verträumten Schritten und kleiner Pause 1,5 Stunden
Schwierigkeit: als Spaziergang geeignet, nicht für Fahrradfahrer und Kinderwagen!
mäßig anstrengend

Vorschlag 2:

Der sonnige Höhenweg mit herrlichen Aussichten und Blickwinkeln in das Elbtal bis nach Osten hin, bei guter Sicht offenbart sich das Panorama der Sächsischen Schweiz.

Der Höhenweg beginnt unmittelbar am großen Torbogen/ Eingang zur Zschoner Mühle am Ockerwitzer Weg. Ein schmaler, recht steiler Anstieg Richtung Podemus führt entlang alter Weinberge. Der Kulturverein Zschoner Mühle e.V. hat diesen kleinen Wanderweg zu einem Erlebnis- und Bildungspfad zum Thema „Kulturgeschichte der Mühlen“ gestaltet – sehr informativ!
In Podemus können Sie im Vorwerk Podemus eine große Palette ökologischer Erzeugnisse erwerben. Auch das Hotel „de bücke Dich“ lädt zum Verweilen ein. Sie durchqueren den kleinen und alten Ort Podemus und folgen der Landstraße Richtung Roitzsch/Unkersdorf und am Ortsausgang biegen Sie gleich links auf den Höhenweg Richtung Zschonergrund/ Steinbruch ab.
Am Steinbruch angekommen, haben Sie die Wahl den Talweg linker Hand abwärts zu folgen und die Zschoner Mühle wieder zu erreichen oder dann rechter Hand talaufwärts Richtung Schulzenmühle/Pennrich.

Strecke: 6 bzw. 8 Kilometer
Zeit:
1,5 bis 2 Stunden
Schwierigkeit: mäßig, teilweise enge und steile Pfade

Vorschlag 3:

Breiter Talweg Richtung Brießnitz/Kirche

Ab Zschoner Mühle geht es talwärts Richtung Elbe, entlang eines breiten und bequemen Wanderweges der auch geeignet ist, um Fahrrad zu fahren oder den Kinderwagen mit zu führen. Es besteht die Möglichkeit über die Zschonergrundstraße/Cossebauder Straße den Elbe- Radweg zu erreichen! Entlang des Wanderweges befinden sich stadtwärts das ehemalige Zschonergrundbad und das Hotel Villa Weltemühle. In Brießnitz finden Sie ein breites Angebot öffentlichen Nahverkehrs. Bahn- und Buslinien finden Sie auf der Homepage der Verkehrsbetriebe www.dvb.de

Strecke: 4 bis 5 Kilometer
Zeit: 45 Min bis 1 Stunde
Schwierigkeit: einfach, Spazierweg